Weblog von Dr. Andreas Judt

Persönliches BLOG von Andreas Judt, ZfS Karlsruhe

Video vom Fischertechnik Fire Fighter auf der CeBIT 2007

Unser von Studenten entwickelter Feuerlösch-Roboter wurde auf der CeBIT 2007 bei Microsoft in Halle 4 gezeigt.

Altlasten in der IT - Vortrag im Microsoft Forum Halle 4

Die Modernisierung großer Softwaresysteme wird auch heute noch häufig mit der Auswahl der Hardware begonnen. Dazu wird eine Softwaretechnologie gewählt, die gerade Hip ist. Solche Projekte enden fast immer in einer Katastrophe.

Jahrestagung der GI in Dresden

Ich habe am 05.10.2006 meinen Vortrag über unser erstes Projektjahr auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI) erfolgreich gehalten.

Neben dem ZfS wurden auch andere Projekte für Technologietransfer vorgestellt. Ich habe aus dem Workshop gelernt, dass kleine Unternehmen nur dann wirklich erreicht werden können, wenn ein goßer Sponsor ein kostengünstiges Anbieten von Dienstleistungen erlaubt. ´Technologietransfer sollte stärker vernetzt werden. Ich könnte mir vorstellen, dass große Trensfernetze auch mit mehreren Sponsoren auftreten und das auch klar kommunizieren. Letztendlich kooperieren kleine Unternehmen mit großen. Dass die kleinen Unternehmen Technologiekompetenz aufbauen ist sicherlich auch für große Unternehmen, speziell Technologienentwickler, eine Win-Win Situation.

Wigald Boning zeigt Fischertechnik

Auf dem Microsoft Innovationstag wurde unser Feuerwehrroboter von Wigald Boning gezeigt. Leider konnten wir die Demo nicht live auf der Bühne zeigen, weil ca. 200 Handyträger keinen Platz für drahtlose Kommunikation gelassen haben. Wigald Boning musste damit glücklicherweise nicht den 3kg schweren Bleiakku für die Glühbirne in der Hand halten.

Foto: Frank Ossenbrink

Die ausblasbare Glühlampe

Für unsere Demo auf dem Microsoft Innovationstag 2006 im E-Werk in Berlin durften wir leider keine Kerzen aufstellen, die unser Feuerwehr-Roboter findet uns ausbläst. Also brauchten wir eine Alternative. Schnell war die Idee geboren, dass der Robi auch Glühlampen findet. Die müsste aber ausgeblasen werden. Wir haben dann mit dem Steuergerät von Fischertechnik und einem NTC (temperaturabhängiger elektrischer Widerstand) eine Lösung gefunden. Wenn mann über die Glühlampe bläst, schaltet das Steuergerät ab. Als Gimmick kann die Glühlampe mit einem Streichholz angezündet werden. Die Lösung dieser Aufgabe sei dem interessierten Leser selbst überlassen. Die erforderlichen Bauteile sind alle im Robotik-Kit enthalten.

Foto: Frank Ossenbrink

Eröffnungsvortrag Vernetzung von Software Engineering Expertise in Industrie und Forschung

Auf der GI Tagung Informatik 2006 in Dresden werde ich in einem eingeladenen Vortrag über das erste Jahr unseres ZfS Projekts berichten.

Workshop:

Vernetzung von Software Engineering Expertise in Industrie und Forschung

Termin: 05.10.2006, 09:15

Feuer auf dem Tag der Innovationen in Berlin !!!

Das ZfS Karlsruhe stellt seinen mit fischertechnik entwickelten Feuerwehrroboter auf dem Tag der Innovationen in Berlin aus:

Informatik besteht nicht nur aus Nullen und Einsen, sondern kann auch sehr anschaulich erklärt werden. In Kooperation mit der fischertechnik GmbH veranstaltet das ZfS ein Projektpraktikum, in dem Studenten Robotik mit fischertechnik und der Micorsoft.NET Plattform erforschen können. Im Vorfeld der Veranstaltung haben die Mitarbeiter einen Feuerwehrroboter entwickelt, der Kerzen findet, als Wärmequelle erkennt und anschließend ausbläst. Wegen der Gefährlichkeit einer „echten“ Kerze entwickelten sie auch noch eine „ausblasbare“ Glühlampe. Weitere interessante Projektideen aus der Robotik sollen im Wintersemester von den Studenten der Universität Karlsruhe (TH) selbst ausgedacht und in die Praxis umgesetzt werden.

Vereinfachung von formularbasierten Benutzerschnittstellen

In meiner Doktorarbeit habe ich ein Komponentenmodell zur benutzergesteuerten Vereinfachung von GUI entwickelt. Ich habe gezeigt, dass selbst gut gestaltete Benutzerschnittstellen für Spezialfälle der Anwender erheblich vereinfacht werden können. Mehr Info gibt es hier: Konfigurierbare Benutzerschnittstellen zur Vereinfachung formularbasierter Datenerfassung

Ich plane gerade die Portierung des Komponentenmodells zu WinForms. Optimalerweise gelingt auch die Verwendung von XML-basierten GUI-Beschreibungen.

Objektorientierung in Theorie und Praxis

Wie kann Vererbung bei Klassenmodellen sinnvoll eingesetzt werden? Wann wird vererbt, wann delegiert? Unterklassen spezialisieren ihre Oberklassen und besitzen damit alle ihre Eigenschaften. Oft werden Unterklassen aber nur gebildet, um Methoden anderer Klassen auf einfache Weise zu benutzen. Durch diesen Missbrauch der Objektorientierung werden Klassenmodelle unverständlich. Die Weiterentwicklung oder spätere Modernisierung wird dann zum Problemfall.

free pokereverest poker revie
Copyright 2013 FZI Karlsruhe, alle Rechte vorbehalten