Fischertechnik/Robotic Studio

Die bekannten Fischertechnikbaukästen eignen sich hervorragend zum Bau von Robotern . Im Zusammenspiel mit Mircosoft Robotic Studio und der zugrundeliegenden .NET-Plattform können schnell Ergebnisse im Bereich der Entwicklung und Programmierung von Robotern erzielt werden.

Erweiterung des FischerTechnik-Treibers für Robotic Studio

Bereits seit der ersten Version von Robotic Studio ist ein Treiber für die Steuerung von Fischertechnikrobotern enthalten. Allerdings kann dieser Treiber lediglich ein einzelnes FT-Interface ansteuern und erlaubt keinen Zugriff auf sogenannte Extension-Packs, die nicht direkt, sondern übern ein anderes FT-Interface angesprochen werden (die Interfaces sind dann in Serie geschaltet). Somit lassen sich aus Robotik Studio lediglich vier FT-Motoren ansteuern, da auch die gleichzeitige Ansteuerung von zwei FT-Interfaces mit dem Robotic Studio Treiber nicht funktioniert.

Umfangreiche Einführung in VPL

Die Technische Fachhochschule Berlin bietet eine sehr umfangreiche Einführung in die Visual Programming Language (VPL) von Robotic Studio. Unter dem folgenden Link kann die Einführung heruntegeladen werden: http://www.tfh-berlin.de/~grude/VplEinfuehrung.pdf

Zusätzlich gibt es auch die in der Einführung behandelten Beispiele zum Download: http://www.tfh-berlin.de/~grude/BspVpl.zip

Fischertechnikroboter mit Xbox 360- und Second Life-Visualisierungen erfolgreich vorgestellt.

Fischertechnikroboter mit Xbox 360- und Second Life-Visualisierungen erfolgreich vorgestellt.

Erste Schritte mit der Visual Programming Language – Teil 3

Der dritte Teil dieser Visual Programming Language Einführung stellt die noch nicht behandelten Kontrollflusselemente vor und zeigt, wie man eigene Aktivitäten definieren und nutzen kann.

.NET Rocks! Sendung über Microsoft Robotic Studio

.NET Rocks! bietet einen interessanten Beitrag zu Microsoft Robotic Studio

ZfS auf der Systems 2007

Vom 23. bis 26.10 wird das ZfS Karlsruhe auf der Systems 2007 vertreten sein. Am Stand der Musterfirma (https://www.business-partnering.de/musterfirma/) werden wir in Halle A2 Stand 201 unter dem Schlagwort „Spaß an der Informatik“ unsere Arbeiten im Bereich Robotic Studio / Fischertechnik zeigen.

Erste Schritte mit der Visual Programming Language – Teil 2

Nachdem im ersten Teil der Einführung das Auslesen von Sensoren thematisiert wurde, folgt im zweiten Teil die Ansteuerung von Motoren in der Visual Programming Language von Microsoft Robotic Studio.

Erste Schritte mit der Visual Programming Language – VPL

Microsoft Robotic Studio bietet zwei Möglichkeiten für die Erstellung von Programmen zur Robotersteuerung: die Visual Programming Language (VPL) und die direkte Programmierung in C#. Wir werden, beginnend mit VPL, in mehreren Blogeinträgen beide Methoden vorstellen.

Microsoft Robotic Studio und Fischertechnik

Nach unserem erfolgreichen robotics@web Praktikum, bei dem Studierende ein Onlineportal basierend auf einer .NET-Schnittstelle für Fischertechnikroboter entwickelt haben, möchte das ZfS Karlsruhe auch weiterhin Fischertechnik für Forschung und Lehre einsetzen. Zukünftig wird dafür Microsoft Robotic Studio zum Einsatz kommen.

free pokereverest poker revie
Copyright 2013 FZI Karlsruhe, alle Rechte vorbehalten