Marc Schannes Webblog

Persönliches BLOG von Marc Schanne am ZfS Karlsruhe

157 : 75 - klarer Punktsieg für Fischertechnik/.NET

Montag/Dienstag war die Student Technology Conference 2007 von Microsoft und das FZI/ZfS Karlsruhe hat den Teilnehmern einen Fischertechnik/.NET Challenge gestellt.

Unsere Special Agents haben 2 Teams mit je 5 Studenten betreut und so die eigenen Erfahrungen aus dem Projektpraktikum im letzten Semester weiter gegeben.

Katja und ich bedanken sich für Ihren Einsatz und hoffen, dass der Live-Test mit robotics@web ähnlich erfolgreich wird!

Projekterfahrung für Studentinnen und Studenten

Seit Wintersemester 2003/2004 bietet die Forschungsgruppe SWT/SE am FZI Karlsruhe Studentinnen und Studenten der Universität die Möglichkeit eigene Ideen praktisch in Projekten umsetzen zu können.
Ähnlich der Forschungsprojekte - gefördert von Land, BMBF oder EU - für deren Förderung sich das FZI erfolgreich bewirbt, können Studenten Forschung und Entwicklung betreiben.

Das Ergebnis des letzten Wintersemesters geht bald in den Live-Test und für das kommende Semester ist in Kooperation mit Microsoft Deutschland wieder ein neues Themenfeld geplant: Projektpraktikum XBOX/XNA - Spielentwicklung praktisch.

Windows XP embedded auch mit älterer Hardware

Eingebettete Systeme basieren oft auf der gleichen Hardware wie Standard-PCs. Microsoft nutzt dies um mit Windows XP embedded eine Version des Windows-Betriebssystems auch für diese Plattform zur Verfügung zu stellen. Für die Nutzung mit Fischertechnik Computing und .NET 2.0 möchten wir WinXPe einsetzen und die notwendige PC-Steuerkomponente auf ein eingebettetes System übertragen. Unser Mitarbeiter Johannes Michler zeigt in einem technischen Bericht wie wir ein ausrangiertes Medion-Notebook als Testsystem nutzen konnten.

Mehr Informationen und ein Link zum Papier findet sich unter Downloads des ZfS.

Obfuscator-Techniken, oder wie kann in .NET Programmcode geschützt werden?

Der Schutz geistigen Eigentums, wie Algorithmen, Programmlogik oder Datenstrukturen, wird durch die .NET CIL leider nicht direkt unterstützt.
Vorteile wie die Sprachunabhängigkeit und Interoperabilität der .NET-Sprachen werden hier zum Nachteil. Wir wollen sprachbergreifende dynamische Anwendungen mit Reflection und Programmierung/Konfigurierung in Meta-Daten erreichen und trotzdem soll unser geistiges Eigentum geschützt bleiben.

Wie das geht und wie man die verwendeten Techniken der handelsüblicher Obfuscator vergleichen kann, dafür bietet ein neuer Artikel zu "Obfuscator-Techniken, oder ..." unter Downloads Entscheidungshilfen und Hintergrundinformationen.

AJAX-Technologie - mehr als alter Wein in neuen Schläuchen?

Asynchronous JavaScript and XML (AJAX) bestimmt als Buzzword seit letztem Jahr alle Veröffentlichungen rund um die Zukunft des World Wide Web.
In einem technischen Papier haben wir versucht die Versprechungen auf realistische Technik herunter zu brechen. JavaScript und XML sind alte und bewährte Techniken und mit entsprechender Werkzeugunterstützung wie z.B. Visual Studio 2005 und dem Add-On Atlas lassen sich schon jetzt mit AJAX zukunftssichere Web-Präsentationen entwickeln.

Mehr Informationen und ein Link zum Papier findet sich unter Downloads des ZfS.

foreach in C# vs. Java

Das Iterieren durch ein Array oder eine Objektauflistung ist ein weiteres Vergleichskriterium für C# und Java 5.
C# kennt en spezielles foreach Schlüsselwort ...

int[] iarray = new int[] { 0, 1, 2 };
foreach (int i in fibarray)
{
System.Console.WriteLine(i);
}

... und Java kann seit Version 5 erst etwas ähnlich einfaches bieten.

HelloWorld in C# vs. Java

Es gibt auch Sprachkonstrukte, die sich viel weniger unterscheiden ;-)
HelloWorld in C# ...

class HelloWorld
{
static void Main(string[] args)
{
System.Console.WriteLine("Hello,World!");
}
}
... vs. Java

Arrays in C# vs. Java

Was in Java wegen falsch verstandener Kompatibilität noch möglich war, in C# werden alte Zöpfe endlich abgeschnitten:

// ERROR: Won't compile!
float fArray[] = new float[100];

Jetzt sind nur noch ordentliche Typdeklarationen möglich, dafür bietet C# noch einige weitere Möglichkeiten rund um Arrays:

Serie: Entmythologisierung #2 - Leere DateTimePicker Controls

Microsoft hat im .NET 2.0 Rahmenwerk vieles besser gemacht. O.k., oft war die Lösung in .NET 1.0/1.1 einfach krank und es gab nur spezielle Workarounds. Die finden sich leider auch jetzt noch zuhauf im Netz und dieser Eintrag will mit dem Mythos es gäbe keine leeren DateTimePicker Controls aufräumen.

Was früher nicht vorgesehen war kann heute mit 3 Zeilen erreicht werden:

Direkter Link zu ZfS BLOGs

So einfach und flexibel DotNetNuke als Web CMS unter .NET auch ist, für einfache URLs ohne DB-interne tabid fehlt eine Erweiterung?
Da muss wieder das Schwergewicht Internet Information Services (IIS) ran ;-) Aber jetzt hat mein BLOG auch eine URL, die mensch sich merken kann :-)

http://zfs.fzi.de/blog/schanne

Mensch liest sich!   Marc

free pokereverest poker revie
Copyright 2013 FZI Karlsruhe, alle Rechte vorbehalten